Skip to main content

D-1-JUGEND zur Saison 2017 - 2018

Trainer

Stephan Dotterweich,  Tel. Nr.: 0171-4265400,  Email:  dotterweich.stephan(at)gmail.com 

Hans Frank,  Tel. Nr.: 0176/38059038,  Email:  hedifrank(at)gmx.de 

Georg Denzler,  Tel. Nr.:  0152-29538770,  Email:  georg.denzler(at)web.de 

Susanne Krapp,  Tel. Nr.: 0160-94748220,  Email:  sannekrapp77(at)gmail.com 

Training

Zeiten:
Montags und Mittwochs,
17.30 - 19.00 Uhr

Ort:

Sportplatz in Waizendorf

Heimspielort

Freitags, 18.00 Uhr

Sportgelände SV Waizendorf

SPIELPLAN als DOWNLOAD

Spielplan zur neuen Saison 2017-2018:

Der aktuelle Spielplan kann unten heruntergeladen oder über das BFV-Widget eingesehen werden.

Während der Saison ergeben sich immer wieder Änderungen! Deshalb gilt grundsätzlich das BFV-Widget als Terminankündigung!

Der Webmaster

Download:

Stand: 31.08.2017

Spielplan    als Termindatei (als ics-Datei in Outlook, in das iPhone oder Smartphone usw. importierbar)

Spielplan    als PDF-Datei (nur D-1-Junioren)

 

 

AKTUELLE TABELLE und mehr...

Laden...

INFORMATIONEN zur MANNSCHAFT

ZIEL erreicht - MEISTERSCHAFT in der SAISON 2017-2018 errungen

Fahrt zum Turnier Mini-WM in Augsburg

Schon bei der Anreise nach Augsburg zeigten unsere D1-Jungs ihre gute Laune. Die Musikbox wurde angeschmissen und schnell durchschallte Partystimmung den Bus. Sehr zum Leidwesen des ein oder anderen Trainers/Betreuers, welche scheinbar gehofft hatten im Bus sich noch das ein oder andere Stündchen an Schlaf einzuflößen. Da wurde dann wohl nichts draus.

Unsere E2 (vom SVW), welche eher im vorderen Teil des Busses saß, wurde scheinbar von der Stimmung mitgerissen und brachte eine eigene Box zutage. Somit entstanden zwei Fronten mit verschiedenem Musikgeschmack. Die leidenden Trainer in der Mitte. Alles in allem trotzdem eine Fahrt, die sich aushalten ließ!


Angekommen in Augsburg hieß uns nicht nur super Wetter, sondern auch ein gut organisiertes Orga-Team der „Ballfreunde“ willkommen. Schnell war das Klassenzimmer, in welchem wir für das Wochenende untergebracht wurden gefunden und gleich bezogen.

Viel Zeit blieb den Jungs jedoch nicht. Kaum eingerichtet mussten wir unsere Unterkunft schon wieder verlassen um an der Begrüßung der Teams teilzunehmen.

Diese konnte sich wahrlich sehen lassen. Jede Nation durfte auf Zuruf einlaufen und sich einen Platz in einem riesigen Kreis suchen. Die Jungs der D1 (als Brasilien) waren relativ früh dran und so durften sie sich das ganze Spektakel aus erster Reihe ansehen. Die E2-Jungs (als Nigeria) mussten noch ein wenig warten. Circa 128 Mannschaften standen am Ende der Zeremonie im Kreis.


Direkt nach der Begrüßung stand nun das erste und einzige Spiel der U13 am Freitag an. Trotz der Gerüchte darum, dass die Gruppe der D1 außer diesen nur aus Mannschaften aus der Bezirksoberliga bestünde, gingen die Jungs mit Zuversicht an die Sache ran. Schweiz hieß ihr erster Gegner.

Von einem Klassenunterschied war jedoch nichts zu sehen. Sie spielten ihren Fußball und gingen so als Sieger aus ihrem ersten Spiel.

Es folgte ein kurzer Abstecher der D1 in eine urige Wirtschaft um den spätabendlichen Hunger zu stillen. Daraufhin fiel jeder nur noch in sein Bett.

Die E2 durfte sich am Freitag noch zurücklehnen und eine Runde entspannen. Für sie sollte es erst am Samstag so richtig losgehen.

 

Die erste Nacht für die U13-Jungs in Augsburg verlief wohl nicht ganz Störfaktor-frei. Beim Frühstück saß jeder mit verquollenen Augen da. Richtig wach war wohl keiner.

Ganz im Gegensatz dazu die jüngere Generation. Die waren schon bereit in ihren Trikots und mit sichtlich guter Laune ganz fleißig am Frühstücken. Für sie sollte es auch schon deutlich früher auf den Platz gehen.

Wie vom Wetterbericht versprochen, wurden wir alle am Sportgelände von der Sonne begrüßt. Glücklicherweise hatten die Trainer und Eltern mitgedacht und ein schön großes, schattenspendendes Zelt dabei. Ohne dieses wären wohl alle spätestens zur Mittagszeit krebsrot gewesen.

Der Samstag verlief für beide Teams durchwachsen, wenn man nur die Endergebnisse betrachtet. Jeder der live dabei gewesen ist, kann jedoch mit Gewissheit sagen, dass beide Mannschaften unglaublich gut gespielt haben. Denn am Samstag zeigte sich durchaus der ein oder andere Klassenunterschied zwischen den Gegnern. Nicht ohne Grund wurden die Teams von den Trainern im Voraus gewarnt, dass keines der Spiele ein Leichtes werden würde. Beide Mannschaften, sowohl die D1, als auch die E2 zeigten an diesem Tag riesiges fußballerisches Können. Da können die Trainer und Eltern wirklich stolz auf ihre Jungs sein!

 

 

++ UNGESCHLAGEN zur Herbstmeisterschaft ++

Mit 6 Punkten Vorsprung bei 10 Siegen und einem Unentschieden sicherte sich die D1 eindrucksvoll die Herbstmeisterschaft. Dies war vor der Saison sicherlich so nicht zu erwarten, denn zu den neuen Spielern innerhalb der Mannschaft kamen auch die beiden Trainer Hans Frank und Stephan Dotterweich neu hinzu.
Von Beginn an zogen alle toll mit und die Vorbereitungsspiele ließen erahnen, was in der Mannschaft steckt. Nach dem erfolgreich Saisonauftakt bei der spielstarken D2 der DJK Bamberg wussten auch die Spieler was sie leisten können. Besonders bei den engen Spielen zum Ende der Hinrunde merkte man, dass hier wirklich ein Team auf und neben dem Platz steht. Jeder hilft jedem und alle gemeinsam kämpfen bis zum Schluss. Keiner gibt auf oder lässt den Kopf hängen. Niemand wird angemeckert, im Gegenteil sie bauen sich gegenseitig auf, helfen und motivieren sich. Mit dieser Einstellung und Moral haben sich die Jungs den Herbsmeistertitel verdient und sind auf dem richtigen Weg, auch die Meisterschaft am Ende der Saison holen zu können.
Macht weiter so!

MANNSCHAFTSFOTO

hinten stehend von links: Trainer Hans Frank, Silvan, Benno, Joel, Hannes W., Simon S., Moritz, Trainer Stephan Dotterweich

vorne kniend von links: Kevin, Simon J., Hannes V., Simon H., Florian, Hannes P., Lasse

liegend: Fabian, es fehlt: Patrick

SPIELBERICHTE

beim Anklicken öffnet sich der Bericht...

++ Saisonpremiere - am 19. Spieltag erste Niederlage ++

Am 19. Spieltag war es so weit, fast könnte man sagen endlich. Es gab 
die erste Niederlage gegen den Zweiten JFG Giechburg.

Aber der Reihe nach, denn vor dem 19. Spieltag trat am 18. Spieltag der 
FC Eintracht Bamberg 3 in Waizendorf an. In diesem Spiel ließen unsere 
Jungs nichts anbrennen und siegten am Ende verdient mit 6:1. Man muss 
allerdings hervor heben, dass die Bamberger nur mit 8 Spielern 
angetreten sind. Was allerdings der Leistung beider Teams keinen Abbruch 
tat. Denn sowohl die FC'ler zeigten eine starke taktische Leistung und 
verteidigten sehr geschickt. Ebenso zeigten wir sehr schöne Spielzüge. 
Weshalb es zur Pause auch  4:0 stand. Die Torschützen bis dahin waren 2x 
Joel, Hannes V. und Patrick. Nach der Pause wurden zwar noch einige 
Torchancen heraus gespielt, doch dauerte es bis zur 50. Minute ehe 
Patrick mit seinem zweiten Treffer auf 5:1 und Kevin noch auf 6:1 
erhöhen konnten. Leider hat es die Mannschaft dann etwas zu locker 
angehen lassen, was den nie aufsteckenden Bambergern noch den 
Ehrentreffer ermöglichte.

Dann war es soweit, es ging nach Zeckendorf zum Tabellenzweiten und 
eigentlich sollte auch dort gepunktet werden. Es gelang jedoch nicht an 
die guten Leistungen der vorherigen Spiele anzuknüpfen. Auf dem sehr 
kleinen Platz und gegen einen destruktiv spielenden Gegner fand man kaum 
ein Mittel und die wenigen Chancen wurden an diesem Tag leichtfertig 
vergeben. So kam es wie es kommen musste. Nach 10 Spielminuten bekamen die 
Giechburger einen Eckball zugesprochen, welchen die Abwehr nicht 
konsequent klären konnte. Ein gegnerischer Angreifer setzte energisch 
nach und erzielt das 1:0. Mit diesem Rückstand wurde es noch 
schwieriger, denn jetzt agierte die Heimelf nur noch mit langen Bällen 
und versuchte gar nicht mehr sich am Spiel zu beteiligen. Gegen die 
jetzt noch tiefer stehende Heimelf fanden wir einfach keine Mittel. 
Wiederum nach einem Standard kam der Ball nicht aus der Gefahrenzone. 
Die Folge war das 2:0 für den Gastgeber. Mit diesem Ergebnis wurden die Seiten 
gewechselt. In der zweiten Halbzeit wollten unsere Jungs noch mal alles 
versuchen und packten die Brechstange aus. Leider reichte es nur noch 
zum Anschlusstreffer durch Joel. Tja, was bleibt zu sagen? Für einen 
körperlichen Gegner, der selbst nicht mit spielen will und nur 
verteidigt, fehlen uns noch die Mittel. Deshalb, Mund abputzen und 
weiter machen.

Getreu diesem Motto folgte am Mittwoch das nächste Heimspiel gegen den 
Dritten JFG Regnitzgrund. Hier entwickelte sich von Anfang an ein 
schönes Fussballspiel, denn sowohl die Regnitzgründer versuchten den 
Ball laufen zu lassen, als auch wir konnten an die guten vorherigen 
Leistungen anknüpfen. Da die Abwehr um Simon wieder gewohnt sicher 
stand, gelang es uns auch bis vor der Halbzeit eine 3:0 Führung 
herauszuschießen. Leider brachten wir diese nicht in die Pause, denn 
kurz vor dem Abpfiff erzielten die Gäste das 3:1. In der zweiten 
Hälfte stellten wir dann das Fussball spielen komischerweise 
weitestgehend ein, kaum noch Kombinationen, viele "blinde" Bälle. Die 
Folge war hierdurch Mitte der zweiten Hälfte das 3:2 für die JFG 
Regnitzgrund. Dies bedeutete noch einmal zittern. Gllücklicherweise gelang 
es Fabi seinen Kasten bis zum Ende sauber zu halten. Die Torschützen 
hießen Joel, Patrick und Silvan. Somit fehlt noch ein Sieg zum erreichen 
der Meisterschaft.

++  Heimsieg überschattet von schwerer Verletzung unseres Captains ++

Zum Heimspiel am vergangen Samstag in Vorra traten die kampfstarken Mistendorfer an. Dass dies kein einfaches Spiel würde war allen schon vor dem Spiel bewusst, denn schon beim 2:0 Hinspielsieg tat man sich sehr schwer. Deshalb war das Ziel von Beginn an Druck zu machen und den Gegner zu beschäftigen. Dies gelang auch sehr gut. Immer wieder wurde über die Außen Tempo gemacht und sich Chancen erspielt, die jedoch meist eine Beute des Torhüters wurden. Dabei zeigte sich gleich zu Beginn, dass der Gegner mit allen Mitteln versuchen wird dagegen zu halten. Gleich nach fünf Minuten  wurde unsere Spielführer Hannes mit dem Ball an der Außenlinie abgeräumt, konnte aber weiterspielen. Zehn Minuten später setzte er sich wiedermal  im Laufduell gegen seinen Gegenspieler durch und war nur durch ein Foul zu stoppen. Nach diesem Foul war das Spiel für Hannes beendet und wie sich im Krankenhaus herausstellte, ist die Verletzung so schlimm wie sie aussah. Er fällt den Rest der Saison mit einem gebrochenem Schlüsselbein aus.

Durch das Ausscheiden des Captains geschockt merkte man einen Bruch im Spiel. Die SG aus Mistendorf kam jetzt besser ins Spiel. Bei einem schnellen Gegenstoß konnte sich der Linksaußen durchsetzen und mit einem fulminanten Schuß unhaltbar zur Führung vollenden. Auch wenn eine leichte Verunsicherung bei den Jungs zu spüren war, versuchten sie doch wieder die gewohnte Ordnung ins Spiel zu bringen. Was auch gelingen sollte, denn mit dem Pausenpfiff konnte Joel, per Kopf, zum 1:1 ausgleichen.

Für den zweiten Durchgang besann man sich dann wieder auf die alten Stärken. Mit Ruhe und Übersicht wurde der Gegner immer wieder unter Druck gesetzt und Chancen heraus gespielt. Eine der schönsten Spielzüge konnte wiederum Joel zur 2:1 Führung nutzen. Nach einem Angriff über links, bei dem Simon J. zwei Gegenspieler stehen lies und überlegt auf Joel zurücklegte, musste dieser nur noch den Fuß hinhalten. Die Tore 3 und 4 konnte dann Simon J. für sich verbuchen und sich damit auch für seine starke Leistung an diesem Tag belohnen. Der letzte Treffer des Tages, gelang dann Moritz. Er stand in bester Mittelstürmermanier genau da, wo ein Mittelstürmer zu stehen hat: vor dem Tor. Dort konnte er seinen Nachschuß sicher im Tor unterbringen.

So konnte auch dieses Spiel völlig verdient gewonnen werden. Was hierbei besonders hervorzuheben ist sind nicht Torschützen, sondern die Einwechselspieler. Denn genau auf sie war heute zu 100% Verlass. Sie haben alle gezeigt, dass sie da sind wenn sie gebraucht werden. Moritz konnte sich hierbei sogar mit einem Tor belohnen. Benno hat den verletzten "Hudson" top vertreten. Silvan ist die Linie auf und abmarschiert, hat hinten ausgeholfen als hätte er nie was anderes gemacht. Und Hannes V. hat mit seiner Ballsicherheit das Spiel im Zentrum geordnet und Ruhe hineingebracht.

Jungs, vielen Dank! Spitze gemacht.

P.S.

Hudson: gute Besserung, werde schnell wieder fit - wir brauchen unseren Captain.

++ zurück in der Spur ++

Was zu Beginn der Rückrunde und den Start ins Jahr 2018 noch etwas 
holprig aussah, ist inzwischen noch kein Gold, fängt aber langsam an zu 
glänzen. Nach dem schwierigen Start in Ebing, kommen die Jungs immer 
besser in Schwung. So wurde das Heimspiel gegen die SG Hallstadt schon 
recht deutlich mit 4:0 gewonnen. Hier zeigte sich, dass auch Ausfälle 
ohne Probleme kompensiert werden können und trotzdem die Mannschaft 
funktioniert.

Das zweite Auswärtsspiel bei der JFG Bamberg Süd gestaltete sich dagegen 
deutlich schwieriger. Nicht nur die Einstellung stimmte in Halbzeit eins 
nicht zu 100%, auch kam noch Pech dazu. Denn von den drei Latten- bzw. 
Pfostentreffern hätte auch ein Ball ins Tor gehen können. Doch leider, 
wie so oft im Fussball, wenn vorne keiner rein geht, kommt hinten auch 
noch Pech dazu. So kam es wie es kommen musste, nach einer 
Freistoßflanke fiel aus dem nichts das 1:0 für die Bamberg. Mit diesem 
Ergebnis wurden auch die Seiten gewechselt. Allerdings haben wir in der 
zweiten Halbzeit eine tolle Moral gezeigt weiter mutig nach vorne 
gespielt und so auch noch einen 4:1 Auswärtssieg herausgearbeitet.

Zum Mittwoch Abendspiel reiste unser Angstgegner von der DJK Bamberg an, 
bei herrlichem Frühsommer Wetter legten beide Teams sofort los wie die 
Feuerwehr, es war von Beginn an ein offener Schlagabtausch. Nach gute 10 
Minuten merkte man jedoch langsam, dass wir den Sieg mehr wollten, eine 
Unachtsamkeit in der Bamberger Hintermannschaft konnte Joel zur 1:0 
Führung nutzen. Als dann wiederum 10 Minuten später wieder Joel auf 2:0 
erhöhte, schienen die DJK'ler doch etwas geschockt. Bis zur Pause 
erhöhte Joel noch auf 3:0. Nach nur fünf Minuten in Halbzeit zwei gelang 
dann Hannes W. auch noch das 4:0, damit war das Spiel dann wirklich 
entschieden. Denn leider machte sich jetzt auch, die an diesem Tag dünne 
Personaldecke der DJK bemerkbar. Mit nur einem Auswechselspieler 
angereist, mussten sie das Spiel Mitte der zweiten Halbzeit abbrechen, 
da nur noch 6 Spieler auf dem Feld standen.

Beim zweiten Heimspiel in Folge stellte sich der FSV 
Freienfels-Krögelstein vor. Die Krögelsteiner konnte nach einem Sieg am 
vergangenem Spieltag erstmals die rote Laterne abgeben und hatten sich 
sicherlich auch bei uns einiges vorgenommen. Hier liesen wir aber gar 
keine Diskussionen aufkommen, wer den Platz als Sieger verlässt. Von 
Beginn an wurde Ball und Gegner laufen lassen und in schöner 
Regelmäßigkeit eine nie gefährdeter 8:0 Heimsieg heraus gespielt.

Mit der zuletzt gezeigten Einstellung und Leistung sind die Jungs auf 
dem richtigen Weg, um ihr gemeinsames Ziel am Ende der Saison zu 
erreichen. Macht weiter so!

++ "Ländervergleich" am Palmsonntag ++

Am Palmsonntag bestritt die D-1 ein "Bundesländerspiel". Wir hatten eine Mannschaft aus Altenessen, einem Stadtteil von Essen zu Gast. Diese verbrachte in Bamberg eine Osterfreizeit und wir kamen dem Wunsch nach einem Testspiel gerne nach.

Vor dem Spiel erfolgte die offizielle Begrüßung durch den Bürgermeister von Stegaurach, Thilo Wagner.  Auch mit Grußworten vom Gemeinderat und Gönner der Jugend, Matthäus Metzner. Er ließ es sich nicht nehmen, Präsente zu überreichen. Weiterhin vom Gemeinderat und Vorstand des SV Waizendorf, Norbert Dürbeck.

Nach diesem "offiziellen" Teil wurde natürlich Fussball gespielt. Bei herrlichem Frühlingswetter entwickelte sich ein hochinteressantes Spiel, das unsere Mannschaft mit 5:1 für sich entscheiden konnte. Das Ergebnis fiel dabei allerdings etwas zu hoch aus, denn in der ersten Hälfte sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. So wurden auch mit einer 1:0 Führung für die JFG die Seiten gewechselt. In der zweiten Halbzeit merkte man den Jungs aus Essen doch die Reise und nur einen Ersatzspieler an, so dass es für uns am Ende ein deutlicher Sieg wurde.

Nach dem Spiel, bei einem gemeinsamen Mittagessen, war die Niederlage für den Gegner schnell wieder vergessen. Es war ein interessanter Kräftevergleich.

++ Erfolgreicher Rückrundenstart ++

Nach dem unglücklichen Pokal-Aus ging es am Freitag gleich weiter mit 
dem ersten Punktspiel gegen die SG Rattelsdorf. Auf Grund des Wetters 
erwartete uns ein schwer zu bespielender Platz und einige Spieler 
mussten ersetzt werden. So immer noch unser Stammkeeper Fabian. Zudem 
fiel auch noch Hudson in der Abwehr aus. Das hieß, die Mannschaft mal 
wieder umzubauen. Jedoch sollte das kein Problem darstellen. Alle gingen 
von Beginn an engagiert zu Werke und zeigten dem Gegner, dass sie die 
Punkte mitnehmen wollten.

Die Rattelsdorfer standen recht tief und versuchten mit langen Bällen 
schnell zu kontern, weshalb es zu keinem schönen Spiel kam. Wir taten 
uns im Spielaufbau schwer, aber mit zunehmender Dauer und der ersten guten 
Chance erzielte Joel das 1:0 für uns, was auch mehr Sicherheit 
bedeutete. Mit dem Pausenpfiff bekamen wir nach einem Foul an Joel einen 
Strafstoß, den der Gefoulte selbst sicher zum 2:0 Pausenstand verwandeln 
konnte.

In der zweiten Halbzeit gab es noch einige Chancen für uns, jedoch wollte 
kein weiteres Tor mehr fallen. Wichtig war es, kein Gegentor zu bekommen 
und weiter Sicherheit für die folgenden Spiele zu gewinnen. Gerade aufgrund der nötigen Umstellungen für dieses Spiel galt es positive Eindrücke zu sammeln und das Selbstbewußtsein für den Rest der Saison zu tanken, was gelungen ist.

++ Toller Pokalfight gegen DJK Bamberg ++

Nach einer durchwachsenen Vorbereitung auf die Rückrunde ging es am 
Dienstag, 20.03., endlich wieder los. Durchwachsen deswegen, weil auf 
Grund des Wetters nur ein Vorbereitungsspiel ausgetragen wurde und auch 
die ein oder andere Trainingseinheit nicht wie geplant durchgeführt 
werden konnte. Man wusste also nicht so genau wo man sich leistungsmäßig 
befand.

Das erste Rückrundenspiel gegen die DJK Bamberg 2 wurde auf den 18.4. 
verlegt, so dass das erste offizielle Spiel in der dritten Runde des 
Kreispokales gegen die D1 der DJK Bamberg ging. Zum Start gleich ein 
richtiger Kracher, immerhin spielt die D1 in der Bezirksoberliga. Hoch 
motiviert war das Ziel sich achtbar aus der Affäre zu ziehen und 
vielleicht sogar für eine Überraschung zu sorgen. Die erste Halbzeit 
begann allerdings wie erwartet. Die DJK legte sehr gut los und lies den 
Ball und auch uns laufen. Sie erspielten sich auch die ein oder andere 
Torchance, die jedoch vergeben wurde oder vom gut aufgelegten 
"Ersatzkeaper" Simon S. zu nichte gemacht wurde. Wir selber kamen nur zu 
wenigen Gelegenheiten in Halbzeit eins. Leider gelang den Bambergern dann 
auch noch vor der Halbzeit das 0:1.

Wer jedoch dachte in der zweiten Halbzeit geht es so weiter, wurde mehr 
als positiv überrascht. Die Trainer Hans und Stephan hatten in der Pause 
wohl die richtigen Worte gefunden, denn die zweite Halbzeit war ein 
Spiel auf Augenhöhe. Chancen gab es jetzt auf beiden Seiten, sogar 
leichte Feldvorteile für uns. Nur leider wollte der Ausgleich nicht 
gelingen. In der Schlussminute dann die dickste Chance von uns nach einem 
Eckball und Verwirrung im Strafraum der DJK. Der Ball wollte jedoch einfach 
nicht den Weg ins Tor finden.

Was bleibt ist unterm Strich zwar das Aus im Kreispokal, aber vor allem 
die Erkenntnis auch gegen ein BOL Team mithalten zu können. Mit 
etwas Glück wäre auch die "Sensation" möglich gewesen. Für den Rest der 
Rückrunde sind wir auf jeden Fall gerüstet.

++ Erster Punktverlust ++

Jede Serie geht leider einmal zu Ende, so erwischte es jetzt auch die D1-Jugend. Beim Heimspiel am Freitag gegen den Tabellenzweiten, der JFG Giechburg, ließen die Jungs die ersten Punkte liegen.

Dies ist jedoch absolut kein Beinbruch, denn dass die Giechburger keine Laufkundschaft sind, war schon vor dem Spiel klar. Immerhin konnten sie auch alle ihre letzten sechs Spiele gewinnen. Erschwerend kam hinzu, dass mit Patrick und Simon J. zwei ganz wichtige Spieler gar nicht bzw. nicht von Beginn an zur Verfügung standen. Das Trainergespann Dotterweich/Frank stellte daher die Anfangsformation um. Doch leider zeigten die Umstellungen nicht den gewünschten Erfolg. Bereits nach acht Minuten erzielte der Gast mit einem sehenswerten Fernschuss das 0:1. Folglich musste die Heimelf reagieren und mit der Einwechslung von Simon J. und der damit verbundenen Umstellung im Mittelfeld kam mehr Ordnung ins Spiel. Es wurde wieder zielstrebiger nach vorne gespielt und weniger Aktionen des Gegners zugelassen. Zum Ausgleich reichte es jedoch vor der Pause nicht mehr.

In der zweiten Halbzeit merkte man den Jungs um Spielführer "Hudson" an, dass sie gewillt waren das Spiel zu drehen. Das Spiel fand überwiegend in der Hälfte der Gäste statt. Vor allem über die rechte Seite machten Kevin und Florian immer wieder Druck. Bei einem dieser Angriffe wurde Joel im Strafraum bedient und als er sich den Ball am Gegner vorbei gelegt hatte wurde er zu Fall gebracht. Folgerichtig gab es Strafstoß. Leider konnte dieser vom sehr guten Gästekeeper gehalten werden. An der Moral und am Spielverlauf ändert dies jedoch nichts. Weiter wurde das Tor der Giechburger belagert. Zwar war der Gast mit seinen Kontern gefährlich, doch die Abwehr um Simon S. stand jetzt sicher. Außerdem versuchten die Gäste es meist mit Schüssen aus der Distanz. So langsam schien die Zeit davon zu laufen. Im Anschluß an eine Ecke fasste sich Hannes P. ein Herz und zog von außerhalb des Strafraumes ab. Seine Bogenlampe schien eigentlich keine Gefahr für Torhüter zu sein, doch dieser rutschte aus, so dass der Ball über ihn ins Tor sprang. Der Ausgleich fiel zwar sehr glücklich, aber doch hoch verdient. Leider reichte die Zeit nicht mehr für einen weiteren Treffer, so dass es schlussendlich bei einem gerechten Unentschieden blieb.

Gegen einen starken Gegner reichte es zwar "nur" zu einem Unentschieden, jedoch zu einem Unentschieden der besseren Sorte.  Die Jungs haben gezeigt, dass sie auch nach einem Rückstand zurück kommen können. Selbst ein verschossener Strafstoß hat die Moral nicht brechen können. Mit dieser Einstellung und diesem Willen ist alles möglich in dieser Saison.

++ Zweite Englische Woche ++

Auch in der zweiten Englischen Woche, konnten die Jungs ihre weiße Weste behalten. Zuerst gelang am Dienstag ein 6:0 bei der JFG Maintal Oberhaid und am Freitag konnten sie sich in Mistendorf mit 2:0 durchsetzen.

Doch der Reihe nach. Bereits beim Dienstags-Spiel musste die Aufstellung wieder einmal geändert werden, da aktuell immer wieder Spieler fehlen. In Oberhaid merkte man dies in der ersten Viertelstunde, das Spiel lief nicht wie gewohnt. Doch mit dem ersten Tor in der 17. Minute durch Joel kam etwas Ruhe ins Spiel. Das zweite Tor lies dann nicht lange auf sich warten. Wieder war es Joel der mit dem Kopf vollenden konnte. Mit diesem 2:0 wechselten beide Teams die Seiten. Gleich zu Beginn erhöhte Simon J., nach einem Doppelpaß mit Joel, zum 3:0. Zehn Minuten Später revanchierte sich Simon und bereitete das 4:0 durch Joel vor. Beim 5:0 traf wieder Simon nach einem herrlichen Solo. In der Schlussminute belohnte sich Hannes V. für sein gutes Spiel mit dem 6:0.

Diesem Auswärtssieg in Oberhaid folgte das vierte Auswärtsspiel in Folge, in Mistendorf. Das Freitagsspiel wurde das erwartet schwere Spiel. Die Mistendorfer hielten von Beginn an sehr gut dagegen und versuchten über ihre robusten Außen, selbst immer wieder für Gefahr zu sorgen. Die Frank/Dotterweich Schützlinge ließen sich davon jedoch nicht beeindrucken und erspielten sich gleich zu Beginn einige sehr gute Chancen. Eine davon konnte Joel in der 9. Minute, nach schöner Vorarbeit von Silvan, zum 1:0 nutzen. In der Folge ging das Spiel hin und her, mit den besseren Chance jedoch auf der JFG Seite. Leider wurde sie jedoch allesamt vergeben. So dauert es bis zur 34. Minute, erst dann konnte Simon J. Joel bedienen, welcher sich die Gelegenheit nicht entgehen lies und auf 2:0 erhöhen konnte. Kurz vor dem Ende, dann die beste Chance für die Mistendorf. Nach einem Foul im Strafraum bekamen sie einen 9-Meter zugesprochen, den Simon S. jedoch stark halten konnte. Es blieb also bei einem verdienten 2:0 Auswärtserfolg.

Aktuell stimmen die Ergebnisse bei der D1, die spielerische "Leichtigkeit" der ersten Spiele ist allerdings etwas abhanden gekommen. Daran gilt es weiter zu arbeiten und hoffentlich bis zum nächsten Spiel am Sonntag bei der Eintracht aus Bamberg auch schon umzusetzen.

++ Die Serie hält ++

Auch die letzten beiden Spiele der D-Jugend konnten erfolgreich bestritten werden. Zunächst ging es am Mittwoch zur zweiten Pokalrunde nach Ebing. Hier konnte die SG Rattelsdorf, wie schon im Heimspiel, mit 3:0 bezwungen werden. Doch das Spiel verlief bei weitem nicht so eindeutig wie das Ergebnis vermuten lässt. Die Jungs taten sich lange Zeit sehr schwer gegen kampfstarke Rattelsdorfer. Auch das frühe 1:0 durch Simon J. brachte keine Sicherheit ins Spiel. Es schien geradezu als hätten alle Angst vor dem Ball. Viele einfache Ballverluste, keine Anspielmöglichkeiten und unnötige Zweikämpfe.

Auch die zweite Halbzeit, brachte keine Besserung. Zwar entschied ein Doppelpack von Patrick Mitte der zweiten Hälfte das Spiel, aber Spielfluß kam trotzdem keiner mehr auf. Was zählt ist allerdings das erreichen der nächsten Pokalrunde mit hoffentlich einem Heimspiel in der nächsten Runde.

Das zweite Spiel in dieser Woche führte am Sonntag Morgen um 10 Uhr zum Spiel nach Krögelstein. Beim bisher punktlosen Tabellenletzten waren alle gewillt, das schlechte Spiel vom Mittwoch vergessen zu machen. Das merkte man auch Jedem an. Allerdings machte es einem der schwer zu bespielende Platz nicht immer einfach. Nichts desto trotz gingen die JFG nach 11 Minuten durch Joel mit 1:0 in Führung. In der Folge ergaben sich noch einige Chancen, jedoch bis zur Halbzeit keine weiteren Tore.

Was sich Ende der ersten Hälfte schon angedeutet hatte, setzte sich in der zweiten Halbzeit fort. Der Ball lief jetzt besser und so fielen auch noch fünf Tore. Zunächst traf Joel ein weiteres mal ehe Patrick mit einem Doppelpack das Ergebnis auf 4:0 in die Höhe schraubte. Nach 50 Minuten packte Simon J. den Hammer aus und erzielte mit einem Fernschuß das 5:0. Im Anschluss an eine Ecke gelang Simon H. sogar noch das 6:0.

Auf Grund der Steigerung zum letzten Spiel und der guten zweiten Halbzeit: ein positives Signal für das nächste Spiel am Dienstag in Oberhaid.

Um diesen angebrochenen Sonntag noch gemütlich ausklingen zu lassen kehrten noch alle in Würgau in die Gastwirtschaft Hartmann zum gemeinsamen Mittagessen und zum Feiern des Sieges ein.

++ Die Serie hält - vierter Sieg im vierten Ligaspiel ++

Auch im vierten Saisonspiel gab sich die D1 keine Blöse. Trotz des Ausfalls dreier Stammkräfte (Patrick, "Hudson" und kurzfristig Florian fehlten an diesem Freitag) zeigten wiedermal alle Spieler, dass in dieser Mannschaft jeder Ausfall kompensiert werden kann. Am Ende stand sogar ein 8:1 Heimsieg, bei dem sich Joel 7-mal in die Toschützenliste eintragen konnte.

Aber der Reihe nach, denn so eindeutig wie das Ergebnis darstellt, war das Spiel bei weitem nicht. Vor allem in der ersten Halbzeit gelang es, trotz 2:0 Führung, innerhalb der ersten 5 Minuten nicht die nötige Ruhe ins Spiel zu bringen. Die Bälle wurden vor allem im Mittelfeld zu schnell wieder verloren. So ergab sich in den ersten 30 Minuten ein offener Schlagabtausch, der in der 22. Minute zum 2:1 Anschlusstreffer für die Bamberger führte. Zwei Heimverteidiger verfehlten den Ball und der etwas überraschte Gästestürmer hatte keine Mühe auf 2:1 zu verkürzen.

Erst in der zweiten Halbzeit wurden die Weichen auf Sieg gestellt. In der 34. Minute schaltete Joel sehr schnell und verwandelte einen Freistoß direkt zum 3:1. Nur drei Minuten später brachte er mit seinem vierten Treffer die Frank/Dotterweich-Schützlinge endgültig auf die Siegerstraße. Mitte der zweiten Hälfte erzielte er nach einem Steilpaß allein vor dem Torhüter noch das 5:1 und einen weiten Abschlag von Fabian verwertete er auch noch zum 6:1. Das 7:1 schoß der zur Halbzeit eingewechselte Hannes V. Dieser hatte kurz später nach einer starken Einzelaktion sogar das 8:1 auf dem Fuß, wurde jedoch noch entscheidend gestört. So blieb der Endstad wiederum Joel vorbehalten, der mit seinem zweiten Freistoßtor das Endergebnis herstellten konnte.

Noch wichtiger als die Höhe des Sieges ist jedoch die Erkenntnis, dass sich in dieser D1 eine wirklich bärenstarke Truppe verbirgt, bei der es egal ist, wer auf dem Platz steht. Aber auch der Wink aus Halbzeit eins wurde erkannt. Es wird trotzdem kein Selbstläufer, jeder muss immer alles geben, damit es am Ende auch zum Erfolg führt!

Klasse Jungs!

++ Zweiter Auswärtssieg in einer Woche ++
 
Zum zweiten Auswärtsspiel innerhalb einer Woche ging es zur SG Hallstadt, bisher ebenfalls ungeschlagen. Hier entwickelte sich von Beginn an das erwartet schwere Spiel. Die Hallstadter versuchten die "Frank/Dotterweich-Elf" früh zu stören und so zu Fehlern zu zwingen. Dies gelang ihnen nicht. Trotzdem kam in der ersten Viertelstunde hierdurch auch kein geordneter Spielaufbau zustande. Es dauerte diesmal eben eine Viertelstunde bis Simon J. zur Stelle war und eine Hereingabe von Joel zur umjubelten Führung einschob. In der Folge gab es noch einige kleinere Chancen, die vom guten Heimkeaper entschärft wurden. Die beste hatte Moritz, der nachdem Joel den Ball durchgelassen hatte, frei zum Schuß kam, jedoch knapp verzog.
Mit dieser knappen Führung wurden die Seiten gewechselt und mit Hannes P. und Kevin kam auch frisches Personal zum Einsatz. Dies sollte sich positiv bemerkbar machen. Beide machten auf ihren Seiten von Beginn an Dampf. Deshalb dauerte es  nur 8 Minuten und Joel wurde von Simon H. herrlich freigespielt, zielte aber zu hoch. Die JFG Jungs waren nun am Drücker, konnten das Abwehrbollwerk der Hallstadter aber erst in der 50. Minute überwinden. Wieder war es Simon J., der einen überlegten Rückpass von Joel einschieben konnte. Mit diesem 2:0 war die Partie entschieden, vor allem als Florian mit einem sehenswerten Weitschuss sogar das 3:0 gelang.
Wieder eine tolle Mannschaftsleistung aller, die auch gegen einen starken Gegner die Ruhe behielten und sich ihre Chancen geduldig erarbeiteten.

Weiter so!

++ Erste Runde Kreispokal ++

Die D1 bleibt auch im Kreispokal siegreich. Bereits am Dienstag Abend 
gelang ein 3:0 bei der JFG Bamberg-Süd. Wieder einmal gab die gut 
organisierte Defensive den Ausschlag zum Erfolg. Es fiel zwar bereits in 
der ersten Minute das 1:0 durch Joel, der herrlich von Patrick bedient 
wurde und dann frei vor dem Torhüter keine Mühe mehr hatte. Trotzdem 
taten sich die Jungs nach vorne erstmal schwer. Deshalb war es auch so 
wichtig, dass die Defensive mit Florian, Simon S., "Hudson" und Fabi im 
Tor sicher stand.

Mitte der ersten Hälfte wurden dann die Angriffe besser, allerdings 
hatte der bärenstarke Bamberger Keeper etwas gegen weitere Treffer. So 
dauerte es bis Ende der ersten Hälfte, als ein super Angriff von Florian, 
von ganz hinten eingeleitet, über Patrick, wiederum durch Joel zum 2:0 
Halbzeitstand verwertet werden konnte.

Die zweite Hälfte begann wie die erste mit einem schnellen Tor, diesmal 
durch einen schönen Schuß von Patrick. Damit war dann auch etwas die 
Luft der Heimelf heraus. Dafür zeigten die frisch eingewechselten Kevin, 
Silvan, Hannes P. und Hannes V., dass auch sie unbedingt von Beginn an 
ran wollen und der ersten "Elf" in nichts nachstehen. Sie spielten jetzt 
Chance um Chance heraus, scheiterten aber entweder am sehr guten 
Torhüter oder hatten einfach Pech.

Schlussendlich blieb es bei einem hoch verdienten 3:0, was den Einzug in 
die nächste Runde sichert und die Erkenntnis, dass egal wer auf dem 
Platz steht, es Spaß macht den Jungs zuzuschauen!

++ Zweites Spiel, zweiter Sieg ++

Nach dem gelungenen Auftakt bei der DJK Bamberg konnte die D1 auch ihr erstes Heimspiel erfolgreich gestalten. Gegen die (SG) SpVgg Rattelsdorf, welche ihr erstes Spiel ebenfalls gewinnen konnte, gelang ein souveräner 4:0 Sieg.

Mit dem Selbstvertrauen aus dem ersten Spiel legten die Jungs auch gleich los wie die Feuerwehr. Von Beginn an wurden die Rattelsdorfer unter Druck gesetzt, einen dadurch erzwungenen Fehlpass nutze Joel eiskalt zum frühen 1:0. Leider gab diese frühe Führung keine Sicherheit, im Gegenteil, durch zu viele Einzelaktionen kam sogar der Gast zu kleineren Chance und einem Lattenschuss. Auch das 2:0 Mitte der ersten Halbzeit durch Patrick brachte noch nicht die nötige Ruhe ins Spiel. Erst gegen Ende der ersten Halbzeit zeigten die Jungs was in ihnen steckt und ließen ihr Können in einigen Aktionen aufblitzen. So fiel auch vor der Pause noch das 3:0, nach einer Ecke wurde der Ball zu kurz abgewehrt, Patrick setzte nach und erzielte so seinen zweiten Treffer. Mit diesem Ergebnis wechselte man die Seiten.

In der zweiten Halbzeit schaltete dann das Frank/Dotterweich-Team einen Gang zurück, ohne dass wirklich Gefahr für das eigene Tor bestand. Jedoch wurden auch keine großen Chancen mehr heraus gespielt. Erst in der 53. Minute konnte Florian einen Ball abfangen, schnell auf Simon J. weiterleiten, der auf Patrick durchstecken und dieser hatte allein vor dem Torwart keine Mühe zum 4:0 Endstand einzuschieben.

Alles in Allem ein verdienter Heimsieg, womit der Grundstein für eine erfolgreiche Saison gelegt ist. Jetzt geht es schon am Dienstag zum Pokalspiel nach Bamberg zur JFG Bamberg Süd.

++ Gelungener Saison Auftakt für die D1 ++

Für den Start in die Saison 2017/18 sah der Spielplan mit der DJK Bamberg gleich einen der Favoriten vor. Das Team der beiden neuen Trainer Hans Frank und Stephan Dotterweich ging jedoch bestens vorbereitet in diese Partie. Bestens vorbereitet deswegen, weil alle Jungs bei den Trainings toll mit gezogen haben und daher auch die vier Testspiele erfolgreich gestalten konnten.

Die 4 Vorbereitungsspiele konnten zum Teil deutlich gewonnen werden (7:2 gegen DJK Bamberg 3, 7:0 gegen JFG Main-Aurach, 5:4 gegen SG Bischberg) bzw. gegen den Kreisligisten SG Heiligenstadt ein starkes 0:0 erspielt werden.

So ging es bestens gerüstet und perfekt von den Trainer eingestellt auf den Kunstrasen nach Bamberg. Von Beginn an legten beide Teams ohne großes Abtasten los und spielten munter nach vorne. Vor allem die DJK versuchte schnell zum Torerfolg zu kommen. Dies gelang leider auch schon nach 11 Minuten, als ein Steilpass durch die Mitte nicht verteidigt werden konnte und der Stürmer keine Mühe hatte an unserem Keeper Fabi vorbei ins Tor zu treffen. Doch keine zwei Minuten später war Joel hellwach und setzte einem Rückpass der Bamberger nach, konnte sich den Ball erobern und aus spitzem Winkel den Ausgleich erzielen. Danach versuchten die Frank/Dotterweich-Jungs das Spiel von hinten heraus kontrolliert aufzubauen, was in der 18. Minute leider misslang, denn ein Gästestürmer konnte einen zu schwachen Querpass abfangen und ins leere Tor zur erneuten Führung vollenden. Alle weiteren Bemühungen in der ersten Halbzeit noch den Ausgleich zu erzielen schlugen leider fehl, obwohl doch die ein oder andere Möglichkeit vorhanden war.

Für die zweite Halbzeit nahm man sich vor, nochmal alles zu geben um mindestens einen Punkt mitzunehmen. Bis Mitte der zweiten Halbzeit gelang jedoch keinem der beiden Teams ein weiteres Tor. Auch die Einwechslungen in der Halbzeit schienen nicht den gewünschten Erfolg zu bringen. Erst als Patrick einen Ball im Spielaufbau der Bamberger abfangen konnte und sofort auf Joel in die Mitte durchsteckte, konnte dieser mit seinem zweiten Treffer den Ausgleich erzielen. Als dann schon alle mit einem Unentschieden zufrieden schienen, machte Fabi im Tor das Spiel noch einmal schnell. Nach einem gehaltenen Ball spielte er sofort lang auf Joel, der vom Stellungsfehler des Abwehrspielers profitierte und keine Mühe mehr hatte zum viel umjubelten 3:2 einzuschießen. Dies sollte allerdings noch nicht der Endstand sein, denn 4 Minuten vor dem Ende landete eine zu lange Flanke von "Hudson" über dem verdutzten Torwart genau im Winkel. Somit war der Sieg sicher. Man muss jedoch gestehen, dass das Ergebnis ein Tor zu hoch ausfiel, denn beide Mannschaften schenkten sich in diesem Spiel nichts und niemand hätte sich über ein Unentschieden beschwert.

So bleiben unterm Strich die ersten 3 Punkte gegen einen sehr starken Gegner und die Erkenntnis, dass sich diese Mannschaft gegen niemanden verstecken braucht. Mit dieser Einstellung und dem Willen, können die Jungs in dieser Saison noch viel erreichen.

BILDERGALERIE

Gemeinsames Mittagessen nach dem Spiel in Krögelstein!

Bilder vom 15.09.2017:

Bilder vom 23.09.2017: